» Freie Demokraten möchten mit besserer Bildung und der Stärkung des ländlichen Raums punkten

Landespolitik | 27. April 2015

Im Wahlkreis Sinsheim haben die Freien Demokraten am vergangenen Freitag Michael Westram als Landtagskandidat und Patrick Klein als Ersatzkandidat für die Landtagswahl 2016 nominiert.

 

Bei der Wahlkreiskonferenz in Sinsheim stellte der 55-jährige Betriebswirt Michael Westram als Schwerpunkt seiner politischen Tätigkeit insbesondere die Bildungspolitik dar. So skizzierte Michael Westram in seiner Rede, dass die Freiheit des Einzelnen sein politischer Kompass sei. „Weniger Staat, dafür mehr Freiheit und Verantwortung für die Bürger“, sagte Westram.

image

Insbesondere im Bildungsbereich möchte sich Westram für gleiche Startchancen einsetzen. Das bedeutete aber nicht, dass es garantierte Ergebnisse geben solle. Schließlich komme es auch auf die Leistung des Einzelnen an. Es liege dann in seiner persönlichen Verantwortung, was er aus den gleichen Startchancen mache. Außerdem versicherte Westram, dass er die Reformen der grün-roten Landesregierung nicht rückgängig machen möchte. Priorität hat für den Ortschaftsrat aus Hoffenheim, dass alle Schularten gleiche Bedingungen haben, um den Schülern und Eltern die Wahlfreiheit zu geben.

 

Bei der Abstimmung wurde Michael Westram einstimmig als Kandidat gewählt. Dies gilt auch für den als Ersatzkandidat vorgeschlagenen Patrick Klein. Der Gemeinderat aus Reichartshausen unterstrich in seiner Bewerbung, dass er sich insbesondere um die Entwicklung des ländlichen Raums im Wahlkreis Sinsheim kümmern wolle. „Wir müssen der Jugend mehr Chancen und bessere Perspektiven im ländlichen Raum bieten.“ Schließlich werde die Entwicklung der Bevölkerung den Kreis vor neue Aufgaben stellen: „Abseits von den großen Wirtschaftsräumen wird es immer schwieriger Fach- und Führungskräfte zu gewinnen. Dies gilt sowohl für Unternehmen als auch für kommunale Einrichtungen. Daher müssen wir ein Konzept entwickeln, dass unsere Jugend in der Region hält, für eigene Existenzgründungen begeistert und an unsere Unternehmen bindet.“

 

Zum Abschluss der Wahlkreiskonferenz gratulierte der Kreisvorsitzende Hendrik Tzschaschel beiden Kandidaten zu ihrer Wahl. Er sieht die Freien Demokraten im Kreis Sinsheim für die Landtagswahl sehr gut aufgestellt und zeigt sich sicher, dass sie ein sehr gutes Ergebnis erreichen werden.

Comments are closed.